24 April 2019

Camp Jeep® 2019 heißt den neuen Jeep Gladiator willkommen

 

  • Der größte jährliche Event der Jeep® Owners Group (JOG) und der Fans der Marke in Europa findet vom 12. bis 14. Juli im italienischen San Martino di Castrozza statt

  • Jeep und Mopar® präsentieren den Besuchern die Europa-Premiere des neuen Pickups Jeep Gladiator

  • Zu sehen ist auch der Wrangler Rubicon 1941 von Mopar, ein vollständig straßenzugelassener Offroad-Umbau

  • Programm und Tickets werden von Mai an auf einer entsprechenden Website erhältlich sein


Wien, im April 2019

 

Das Camp Jeep® 2019, die größte und bunteste Veranstaltung des Jahres der Jeep Owners Group (JOG) für Jeep-Fans aus ganz Europa, wird vom 12. bis 14. Juli in der italienischen Region Trentino in der bei Wintersportlern bekannten Stadt San Martino de Castrozza stattfinden, unweit dem berühmten Cortina d'Ampezzo.

Die atemberaubende Ski-Region in den majestätischen Dolomiten bildet den passenden Rahmen für das diesjährige actiongeladene Programm. Von den Jeep-Fans mit Spannung erwartet ist auch die europäische Vorschau auf den neuen Pickup Jeep Gladiator, dem leistungsfähigsten Mittelklasse-Pickup. Zusammen mit dem Gladiator werden auch verschiedene Umbau-Versionen von Mopar zu sehen sein.

Drei Tage voller spannender Abenteuer warten auf die Teilnehmer des mittlerweile sechsten Camp Jeep der JOG in Europa. Höhepunkte sind stets die vielfältigen Gelände-Strecken, auf denen die Jeep-Besitzer die legendäre Leistungsfähigkeit ihrer Fahrzeuge genießen. Und selbstverständlich stehen alle aktuellen Jeep Modelle für Probefahrten bereit, um die eigenen Geländefähigkeiten im Fahrtechnik-Bereich begleitet von Experten der Jeep Academy womöglich noch mit einigen extremen Tricks anzureichern.

Zudem sind verschiedenen Aktivitäten wie Live-Musikkonzerte, Wettbewerbe und Unterhaltung für Kinder im Angebot. Vor der Kulisse der Dolomiten wird das Camp ein Abenteuer im besten "Jeep Jamboree"-Stil sein, dem Klassiker der amerikanischen Fan-Treffen, die dem 4x4 Fahren gewidmet sind. Dieses Format inspiriert Jahr für Jahr über 30 solcher Treffen von Kalifornien bis Maine, von Arizona bis Tennessee.

Ein weiterer wichtiger Gast auf dem kommenden Camp Jeep wird der Jeep Wrangler Rubicon 1941 sein. Mopar, die FCA-Marke für Kundendienst, Ersatzteile und Zubehör für alle Fahrzeuge von FCA, hat einen für den Straßeneinsatz homologierten Offroad-Umbau für den Wrangler entwickelt, der in Form des Jeep Wrangler Rubicon 1941 kürzlich auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde.

Zum Umbau-Kit gehört eine Karosserie-Höherlegung um fünf Zentimeter, ein Luftansaug-Schnorchel, Aufsetzschutz-Schienen, schwarze Türeinstieg-Abdeckungen, die schwarze Tankverschluss-Klappe, Allwetter-Fußmatten und der Aufkleber „1941". Denn 1941 war ein wichtiges Jahr für die Marke Jeep, als der erste Willys-Overland MB Geländewagen auf der Weltbühne erschien und damals bereits ‚Jeep' genannt wurde. Noch heute ist seine legendäre Silhouette auf vielen Details des Wrangler zu sehen, wie zum Beispiel an den Rädern, auf dem Automatik-Schaltknauf oder am Heckklapptisch.

Einen reizvollen Kontrast zur gelben Lackierung des Rubicon 1941 bilden weitere Artikel aus über 200 Wrangler-Zubehörteilen von Mopar: der Seven Slot Frontgrill, Spritzschutz, Offroad-Scheinwerfer und mattschwarze Außenspiegelgehäuse-Abdeckungen. Die „Moparisierung" im Innenraum umfasst ein schwarzes Mesh-Sonnensegel, vordere Haltegriffe und einen Klapptisch in der Hecktür.

 

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Andreas Blecha
Public Relations Manager
FCA Austria GmbH

Schönbrunner Straße 297 - 307, 1120 Wien
Tel:           01-68001 1088
E-Mail:     andreas.blecha@fcagroup.com
Jeep Presse im Web:
www.jeeppress-europe.at

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Anhänge